Schamanische Heilkunst

Schamanismus ist Seelenmedizin. Diese ‚Medizin’ unterstützt Deine Seele dabei, alte Verletzungen zu heilen, sich zu nähren, hilfreiche Verbündete zu finden und sich aus unheilsamen Verbindungen zu lösen.

Über meine Arbeit gibt es einen Artikel im Wiesbadener Kurier: Ein pdf des vollständigen Artikels öffnet sich beim Klick auf das Bild. Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung der VRM Media Sales GmbH.

 

Seelenrückholung

In der schamanischen Sichtweise geht bei jedem Trauma ein Teil der Seele verloren. Traumen sind zum Beispiel Unfälle, emotionale Verletzungen, Missbrauch, Gewalterfahrungen, Trennungen, der Tod eines geliebten Menschen, Operationen oder Jobverluste. Viele Seelenanteile gehen schon in der Kindheit verloren, wenn Kinder sich verlassen, abgelehnt oder ungeliebt fühlen. Andere tiefe Traumata stammen aus früheren Inkarnationen.
 
Verlorene Seelenanteile sind auch das, was wir mehr oder weniger bewusst in uns ablehnen und von uns abspalten. Das gilt zum Beispiel oft für Aggression und Wut, manchmal sogar für Freude und Lebenslust, laut- und wild-sein, weil diese Anteile in unserer Familie und in unserem Umfeld unerwünscht sind.
 
Wie viele Seelenanteile kann man verlieren? Eine Antwort auf diese Frage könnte eine Gegenfrage sein: Zu wie viel Prozent fühlst Du Dich lebendig? Klar ist, wenn wir nur noch mit 50% unserer Seele durchs Leben gehen, dann verfügen wir auch nur über 50% unserer Lebenskraft. Symptome dafür können Traurigkeit und Antriebslosigkeit sein, ein Gefühl innerer Leere, das Fehlen von Begeisterung, Wünschen, Träumen. 
 
Durch schamanische Arbeit können Seelenanteile geheilt und dauerhaft zurückgeholt werden, abgelehnte Teile angenommen und integriert.

 

Glaubenssätze, Schwüre und unheilsame Verbindungen

Bei vielen Menschen gibt es alte Glaubenssätze und Verhaltensmuster die in der Kindheit nützlich oder sogar lebensrettend waren, die aber nun die Lebenskraft hemmen und den erwachsenen Menschen daran hindern, sein wahres Sein und seine Größe zu leben und zu leuchten. Diese Muster können durch schamanische Arbeit ins Bewusstsein treten und aktiv verändert werden.
Unheilsame Verbindungen können gekappt, von den Ahnen (z.B. Eltern oder Großeltern) übernommene Lasten abgelegt werden.
Ebenso können alte Schwüre, Gelübde (z.B. Armut, Keuschheit, etc.) und Eide aus früheren Leben aufgelöst werden.
 
Körperliche Beschwerden werden überflüssig und auch sie dürfen sich lösen, während Du zurück zu Deiner ureigenen Kraft und Lebendigkeit findest. 

 

Vom Lauschen und staunen

Was bedeutet es, Schamanin zu sein? Für mich bedeutet es, mich verbunden zu fühlen mit allem, was um mich ist. Es bedeutet, auf die Zeichen zu achten und auf die innere Stimme und ihr zu folgen.
Es bedeutet, still zu sein und zu lauschen, nicht nur mit den Ohren, sondern mit dem ganzen Körper, mit dem Herzen, mit meinem ganzen SEIN zu lauschen. Und dann entsprechend zu handeln, nicht primär aus dem Verstand heraus, sondern intuitiv aus dem Herzen.
 
Ich fühle mich der europäischen Tradition des Schamanismus verbunden, den Heckensitzerinnen/Hagezussas, die ein Mittler zwischen der alltäglichen und der nicht-alltäglichen Wirklichkeit sind und waren.

 

Wie läuft eine schamanische Behandlung ab?

Ich lausche meinem Gegenüber, ich höre auf die Worte aber auch auf das, was auf anderen Ebenen schwingt, ich frage nach und manchmal bitte ich um einen längeren schweigenden Augenkontakt – ein Gespräch unserer Seelen unter Auslassung des Verstandes.
Und dann nehme ich meine Trommel und ziehe einen ‚magischen Kreis’, einen schützenden Kreis um mich und meinen Patienten und diesen Kreis verankere ich in den vier Himmelsrichtungen, im Unten und im Oben. Dort hinein lade ich die Kräfte ein, die es gerade braucht. Wobei nicht ich entscheide, was gerade gebraucht wird. Ich lausche…
…und dann benenne ich die Kräfte und Wesenheiten, die ich wahrnehme, die sich anbieten, uns zu unterstützen. Und indem ich sie benenne, lade ich sie ein und ich bitte sie um Heilung und Wandlung.

 

Von der Macht der Worte

Das Benennen der Kräfte ist für mich sehr wichtig. Die Worte, die wir sprechen, haben große Kraft. In gewisser Form materialisieren sie unsere Gedanken und sie fokussieren unseren Geist. Darum spreche ich meistens aus, was ich gerade wahrnehme, was in dem heiligen Raum geschieht. Denn der schützende Kreis wird durch die hilfreichen Kräfte zum heiligen Raum. Und in diesen Raum treten dann innere Kinder, verlorene Seelenanteile, Ahnen, Krafttiere, die göttlichen Eltern und Geisthelfer, dort zeigen sich Ursachen alter Verletzungen. Dabei geschieht und zeigt sich immer nur das, was der Mensch in diesem Moment auch verkraften kann. Mal sind es große Heilsprünge und manchmal winzige Schrittchen.
 
Manchmal arbeite ich in dem heiligen Raum auch ohne Worte. Dann singe ich, oder spreche in Worten, die nur unsere Seelen verstehen, nicht aber unser Verstand. Ich berühre den Körper oder das Energiefeld, töne, brumme oder atme in Körperteile hinein oder sauge etwas hinaus. Denn manche Dinge möchten sich nicht offenbaren und dennoch gewandelt werden.

 

Schamanisch-homöopathische Seelenmedizin

Ich benutze zur Arbeit eine Trommel als Hilfsmittel und oft auch homöopathische Mittel. Die Trommel hält den Raum und unterstützt den Fokus. Die homöopathischen Mittel lade ich in ihrer Essenz in den heiligen Raum ein. Sie wirken dort genauso wie andere hilfreichen Wesenheiten – mit dem Unterschied, dass ich diese Mittel nach der Behandlung meinem Patienten mitgeben kann, damit er sie zur Erinnerung des Prozesses in bestimmten Zeitabständen einnehmen kann. Es ist wie eine Erinnerung an die Heilung, die in der geistigen Welt bereits geschehen ist und hilft, diese Heilung in die Materie, in den Körper zu bringen.
Manchmal benutze ich die homöopathischen Mittel auch als Türöffner, um die schamanische Arbeit überhaupt erst zu ermöglichen. Auch die miasmatische Homöopathie (LINK) verträgt sich sehr gut mit der schamanischen Heilkunst.
 
Wenn Sie bereits homöopathisch behandelt werden, können wir gerne auch ausschließlich schamanisch miteinander arbeiten. 

 

Kosten

Die meisten privaten Krankenkassen erstatten Heilpraktiker-Leistungen anteilig oder sogar zu 100%, das gleiche gilt für private Zusatzversicherungen.
Ich erstelle Ihnen eine Rechnung mit Diagnose und Behandlungsziffern entsprechend der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH), so dass Sie die Rechnung bei ihrer privaten Kasse einreichen können. Gesetzliche Krankenkassen zahlen in der Regel keine Behandlung durch einen Heilpraktiker. Daher müssen Sie in diesem Fall die Kosten selbst tragen.  
 
Die Kosten sind abhängig vom Zeitaufwand der Behandlung. Für einen Ersttermin können Sie mit 108-144 EUR rechnen. Für Folgetermine mit Kosten um 72 EUR.
 

Wenn Du Dich in einer finanziellen Notlage befindest, sprich mich bitte darauf an – wir finden gemeinsam eine passende Lösung.

 

Ist schamanische Arbeit das Richtige für mich?

Wenn Du Dich davon angezogen fühlst, wird diese Art der Heilarbeit Dir höchstwahrscheinlich auch helfen.
Wenn Du mich kennenlernen und meine Art zu arbeiten erst einmal ausprobieren möchtest, gibt es zwei einfache Möglichkeiten:

Schamanischer Abend

Einmal im Monat gibt es in meiner Praxis in Oberursel einen offenen schamanischen Abend. Wir sitzen in einer kleineren Gruppe im Kreis und begegnen auf einer schamanischen Reise gemeinsam einem Wesen, einem Tier oder einer Pflanze. Du brauchst keine Vorkenntnisse, der Abend dauert 1,5 Stunden und kostet 15 EUR. Mehr Info und die Themen der nächsten Monate findest Du hier

Dein persönliches Krafttier

Krafttiere sind Geistwesen in Tiergestalt, die uns schützen, helfen und begleiten. Sie sind Gefährten und Verbündete auf dem spirituellen Weg, sie geben uns Kraft und können uns in dieser Welt auch ganz praktische Hilfe leisten, zum Beispiel beim Sport, bei der Jobsuche oder dabei, eine schwierige Verhandlung durchzustehen. Das Krafttier suchen nicht wir aus, sondern es wählt uns aus. Wir können jedoch gleichzeitig mehrere Krafttiere haben, oder verschiedene nacheinander, je nachdem wie unsere Lebenssituation sich verändert.  
In einer Krafttierreise suche ich ein Krafttier für Dich. Du brauchst dabei nichts zu tun, außer Dir zu überlegen, wobei das Krafttier Dir beistehen soll. Das kann ein bestimmtes Projekt sein, aber auch der Wunsch gesünder zu werden, den eigenen Weg zu gehen, die Lebensaufgabe zu entdecken oder den Seelenpartner zu finden – was immer Du gerade brauchst! 
Eine persönliche Krafttierreise dauert ca. eine halbe Stunde und kostet 36 EUR.  

 

Einen Termin vereinbaren

Wenn Du einen Termin mit mir vereinbaren möchtest, ruf mich gerne an, schicke eine Whats App oder SMS oder eine e-mail oder benutze mein Kontaktformular 
 
Telefon: 0176 3057 3508
e-mail: daniela(at)praxiswinterkind.de
 

Kontakt:

Homöopathie & schamanische Heilkunst
Daniela Krämer
Heilpraktikerin & Dipl. Oecotrophologin

Oberstedter Straße 6 I 61440 Oberursel
Lanzstraße 16 I 65193 Wiesbaden
Louisenstraße 3 I 61348 Bad Homburg

Telefon: 0176 3057 3508
daniela(at)praxiswinterkind.de

Mitglied im:

Hessischen Heilpraktikerverband e.V.
Landesverband im Fachverband Deutscher Heilpraktiker e.V.

Logo_HHV